Wan Tseng entwirft sinnliche Schmuckstücke aus Silikon


Sexspielzeuge sind normalerweise recht leicht als solche zu erkennen – nicht zuletzt deshalb, weil die meisten wie menschliche Geschlechtsteile geformt sind. Die Designerin Wan Tseng hat vor einer Weile Produkte vorgestellt, die so gar nicht dem Bild von Sex Toys entsprechen. Auf den ersten Blick handelt es sich bei den Teilen der Kollektion „Wisp“ nämlich um ungewöhnliche Schmuckstücke aus Silikon.

Allerdings sollen die Stücke in ihren Trägern sinnliche Gefühle auslösen. „Touch“ zum Beispiel, ein Band aus fünf Pads, ist mit Motoren ausgestattet, die den Eindruck einer sanften Berührung erwecken. „Whisper“ wechselt seine Temperatur und imitiert den Atem des Partners, die Halskette „Air“ spielt via Bluetooth Musik ab und verströmt Parfum. Und das Armband „Pulse“ sammelt Informationen über die Erregungszustände, die die anderen Teile auslösen. „Wisp“ war die Abschlussarbeit von Tseng am Royal College of Art & Imperial College im Jahr 2016.

Wisp Sensual Jewellery is a collection of wearables, combining fashion and technology to curate your personal intimate experience and foster a sensual lifestyle. The jewels provide sensory stimulation to tease, relax and discover your body. We aim at empowering women by shifting a taboo topic into daily conversation, bringing partners closer to each other and enhancing the quality of intimacy.“

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein