Wandgemälde „Melting Earth“ von INO beim „BLOOP Festival“ auf Ibiza


Das BLOOP Festival auf Ibiza geht in die siebente Runde. Wie schon im letzten Jahr, ist auch der griechische Street Artist INO wieder auf der spanischen Insel. Nachdem sein letztes Werk fürs BLOOP, „Funk the Power“, von den örtlichen Behörden entfernt worden war, ist es Zeit, etwas Neues zu kreieren.

„Melting Earth“ ist ein Wink an Klimawandelskeptiker mit einer eindeutigen Botschaft: Die Erde schmilzt wie eine Kugel Eiskrem in der Sonne dahin, solange wir nicht unser Handeln überdenken. Der Mensch hat es in der Hand, etwas zu ändern. Das freihändig an die Wand gebrachte Gemälde greift im feucht-warmen, mediterranen Klima ein wichtiges Thema mit unbeschwerter Leichtigkeit auf. Dynamisch verlaufene, blaue Linien akzentuieren den harten Bruch innerhalb der Bildkomposition und – deuten gleichzeitig einen möglichen Ausweg im Wettlauf gegen die Zeit an?







Melting Earth – INO

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein