Warme und kalte Farben prallen bei Dourone aufeinander

Strahlende Farben, realistisch aussehende Gesichter – das sind die Merkmale, an denen du die Werke des spanischen Street Artist Dourone erkennst. Dabei setzt er gerne große Flächen mit kalten und warmen Farben gegenüber – meistens sogar in ein und demselben Antlitz. Dann besteht der linke Teil des Portraits aus gelben, orangen und roten Tönen, während der rechte verschiedene Schattierungen von Blau zeigt.

Fabio was born in the Madrid region in 1985. Like many other urban artists, everything started from childhood with a passion for drawing. As a teenager comes the bifurcation: the lettering, the physical act and the adrenaline of the street, the freedom, the fraternity and the solidarity of the crew.“

Fabio Lopez, wie Dourone mit bürgerlichem Namen heißt, hat mit 14 Jahren angefangen, Fassaden in seiner Heimatstadt Madrid zu verzieren. Den Stil, für den er heute bekannt ist, hat er im Laufe der Zeit selbst entwickelt. Inzwischen sind seine Arbeiten in zahlreichen Städten der Welt zu finden. Außerdem hat Dourone mit Marken wie Red Bull, Magnum und Hendrick’s Gin Projekte realisiert. Wenn er mal wieder irgendwo ein Mural gestaltet hat, erfährst du auf Instagram zuerst davon.











Dourone – Fresque aux Coteaux à Mulhouse

(via) Copyright  Fabio Lopez aka Dourone I Videos: m2ahabitat & Mad in Paris

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein