Warum es von „Bud Light“ nie eine Werbung in 3D geben wird

Bei Bud Light steht man diesem ganzen 3D-Hype eher skeptisch gegenüber. Und in einem kurzen Spot wird daher auch anschaulich erklärt, warum man in Zukunft leider keine Bud Light Werbungen in 3D erwarten darf.

Das ganze hat nämlich einen ziemlich einfachen Grund: unzählige kaputte Fernseher in den Wohnzimmern dieser Welt werden befürchtet. Es wäre halt einfach zu realistisch und alle würden sich in ihren Fernseher stürzen. Klar, an einer gesunden Portion Selbstüberschätzung hat es Bud Light ja sowieso noch nie gefehlt. Herrlich!

Auch gut der Hinweis unten dran: „No stunt people were harmed making this ad because, well, they’re stunt people.“ Das ganze ist jedenfalls eine Werbung für den Super-Bowl nächste Woche. Verantwortliche Agentur war Cannonball.

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein