Was der Internet Explorer 9 mit Amy Winehouse zu tun hat


Die Microsoft Werbung des IE9 läuft zur Zeit rauf und runter in der Kiste. Wir sind hier zwar alle keine Microsoft-Fans, was den Spot allerdings so gut macht, ist die musikalische Untermalung. Die kommt nämlich vom Briten Alex Clare. Der Song „Too Close“ wurde eigentlich schon im März 2011 veröffentlicht. Aber erst jetzt – gut ein Jahr später – startete Alex damit durch und ist nun sogar auf Platz 1 der iTunes-Charts zu finden. Aber Herr Clare war 2006 schon einmal in aller Munde, da hatte er mit Amy Winehouse eine Romanze. Und so schließt sich der Kreis. Film und Musik ab!

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein