Was Kinder wirklich brauchen: Laufräder


Es ist gar nicht sooo lange her, dass Eltern ernsthafte Einwände gegen einen Fernseher im Kinderzimmer erhoben haben. Heute gehören HiFi-Anlage, Spielekonsole und natürlich der Fernseher quasi zur Standardausstattung im Hotel Mama. Zusätzlich hantieren Kinder, manchmal bereits im zarten Alter von ein oder zwei Jahren, mit dem Smartphone oder Tablet. Und wenn nicht, hat die Spielzeugindustrie bestimmt eine realistische Attrappe in petto, um den zukünftigen Handynutzer aufs Erwachsenenleben vorzubereiten.

Dabei gibt es einen guten Grund, warum Tech-Giganten von Steve Jobbs bis zu den Google-Gründern Sergey Brin und Larry Page ihre Kinder auf digitale Diät setzen und am besten in eine technikfreie Waldorf- oder Montessori-Schule stecken. Die digitale Reizüberflutung verändert das sich noch im Wachstum befindliche kindliche Hirn – und zwar nicht zum Positiven. Wie kleine Bildschirmjunkies wirken die Kids geistesabwesend als hätte man sie hypnotisiert. Die Aufmerksamkeitsspanne sinkt, während die digitale Abhängigkeit wächst. Dass zunehmend auch Schulen mit Bildschirmen arbeiten, macht es den Eltern nicht leichter, sich gegen die digitale Invasion zu wehren.


Doch zumindest zuhause ist Platz für echtes (analoges) Lernen. Hier nehmen die Kleinen am besten Wachsmalkreiden statt Tabletpointern in die Hand, bauen Bausteintürme statt Minecraft zu spielen und schwingen sich draußen aufs Laufrad statt drinnen vor der Glotze zu versauern. Umweltbewusste Eltern mit Vision für die Zukunft greifen dabei zu ökologisch wertvollen Modellen wie dem GreenChamp Bike aus Bambus oder zu den chilenischen Holzrädern von Jokos, um Gleichgewichtssinn und Motorik zu schulen. Ganz altmodisch und analog, aber effektiv und nachhaltig sorgen die Zweiräder für Spiel, Spaß und jede Menge Sauerstoff für gute Ideen. Goethe sagte schon: „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ Wir ergänzen: Und Laufräder statt Tablets.






Copyright by Jokos

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein