Was wäre, wenn Du einen Oktopus als Haustier hättest?


Ungewöhnliche Haustiere kennen Literatur, Film und Fernsehen schon lange. Man denke nur an Pippi Langstrumpf, Herr Nilsson und Kleiner Onkel, an Mr. Poppers Pinguine oder an Alf, den Außerirdischen. Trotzdem ist nie so viel über das ungewöhnliche Zusammenleben von Mensch und Tier geschrieben oder erzählt worden, dass einem nicht noch etwas Neues einfiele. Bester Beweis: Disney-Illustrator Brian Kesinger.

Auch nach Feierabend möchte er offenbar nicht auf die bunte Disney-Bilderwelt verzichten und hat sich so die Geschichte „Walking Your Octopus“ inklusive Illustrationen ausgedacht. Im dazugehörigen Buch wird das ungewöhnliche und häufig nicht ganz einfache Zusammenleben von Victoria und ihrem Haustier, einem Kraken, beschrieben. Wie bekommt man einen ständig mit Tinte spritzenden Oktopus bloß stubenrein? Funktioniert Clicker-Training auch beim Kraken? Und welche Vorteile hat es eigentlich, immer acht zusätzliche Arme zur Hand zu haben? Diese und andere Fragen werden in den Bildern von Brian Kesinger auf anschauliche Weise beantwortet.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein