Wasserstrahlschneiden: Steter Tropfen höhlt den Stein

Wasserstrahlschneiden: Steter Tropfen höhlt den Stein 3
Wasser kann eine enorme Energie entfalten. Man denke nur an Wasserkraftwerke! In der Natur formt steter Wasserfluss schroffe Felsen und zerklüftete Landschaften durch Erosion von Gesteinen. Somit ist bekannt, dass Wasser maßgeblich das Erscheinungsbild der Umgebung mitbestimmen kann. Dieser natürliche Gestaltungsprozess dauert in der Regel Jahre, wenn nicht sogar Jahrhunderte.

Wenn Wasser abrupt das Umfeld umgestaltet, handelt es sich um einen von Menschenhand nicht kontrollierbaren Prozess: Überflutung. Will man Wasser zur millimetergenauen Gestaltung nutzen, greift man indes zur Wasserstrahlschneidemaschine. Unter Hochdruck schießt bei einem solchen Gerät das Wasser mit 4.000 bis 6.000 bar als scharfer Strahl aus der Düse. Auf YouTube präsentiert der Channel „Cut In Half“ auf eindrucksvolle Weise, wie der Wasserstrahl mühelos durch kleine und große Gegenstände vom Golfball bis zum Bügeleisen fährt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein