WATCHme von Vivien Muller: Ein Monster für deine Smartwatch

Gadgets - 4. Aug. 2015 von Juli // Kommentare

snygo_files001-watchme
Hast du dir eigentlich schon eine Smartwatch zugelegt? Wenn ja, dann ist dir vielleicht aufgefallen, dass es nicht viele ansehnliche Ständer dafür gibt. Der französische Designer Vivien Muller wollte das ändern und hat WATCHme entwickelt. Das ist ein süßes kleines Monster, das zum Leben erweckt wird, wenn du deine Uhr darauf platzierst. Dann nämlich fängt es an, sein Auge zu bewegen.

Das Auge ist natürlich eine Animation auf dem Display von Apple Watch und Co., die du zuvor auf dem Gerät installieren musst. Um den Look des Monsters zu verändern, besteht es aus zwei austauschbaren Teilen, außerdem bekommst du für einen Aufpreis Sticker mit Schnurrbärten, Krawatten und Fliegen. Muller hätte gerne 20.000 Euro, um die Produktion zu beginnen, die Finanzierungsuhr bei Kickstarter steht gerade bei der Hälfte. Für 19 Euro kannst du dir einen WATCHme sichern, geliefert wird im Dezember.

WATCHme von Vivien Muller: Ein Monster für deine Smartwatch - snygo files002 watchme
WATCHme von Vivien Muller: Ein Monster für deine Smartwatch - snygo files003 watchme


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Moderne Vespa in schlankem Design und mit Elektromotor - giulio iacchetti classic vespa cantilevered seat electric motor 12
Hört, hört: Vinyl im Badezimmer - dj inspired bathroom designs 03
„Cornelia Tiny House“: Lichtgeflutetes Studio für die Bestsellerautorin Cornelia Funke - living space cornelia tiny house 10

Moderne Vespa in schlankem Design und mit Elektromotor

Hört, hört: Vinyl im Badezimmer

„Cornelia Tiny House“: Lichtgeflutetes Studio für die Bestsellerautorin Cornelia Funke

Kategorie: Gadgets

Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich - zauberwuerfel mit portraitfotos cubism 02
„Perpetual Vandal Boxes“: Die Sisyphusarbeit der Street Artists - perpetual vandal parse error anzeige 03
Ein Fahrrad, bei dem auch Albert Einstein gerne mal in die Pedale getreten hätte - vater macht mit sohn einen wetterbericht fuer den kindergarten 04

Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich

„Perpetual Vandal Boxes“: Die Sisyphusarbeit der Street Artists

Ein Fahrrad, bei dem auch Albert Einstein gerne mal in die Pedale getreten hätte

Kategorie: News

Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander - 1live krone sido 05
Eine App sagt voraus, wann die Bitcoin-Blase platzt - fotolia redpixel klonblog01
Rewind: YouTube fidget-spinnt das Jahr 2017 noch mal zurück - youtube rewind 05

Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander

Eine App sagt voraus, wann die Bitcoin-Blase platzt

Rewind: YouTube fidget-spinnt das Jahr 2017 noch mal zurück