Waverly Labs entwickelt einen Dolmetscher, den du dir ins Ohr steckst

Babelfisch
Hast du das Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams gelesen? Wenn ja, dann kannst du dich sicher noch an den Babelfisch erinnern. Den steckt man sich in Douglas’ Zukunftsvision ins Ohr, und schon versteht man sein Gegenüber – egal, welche Sprache es spricht. Das US-amerikanische Startup-Unternehmen Waverly Labs will dieses Konzept jetzt in Form von Ohrenstöpseln in die reale Welt holen.

How our breakthrough translation technology is helping us build a world without language barriers.“

„The Pilot“ ist in der Lage, bei Gesprächen in Echtzeit und vollautomatisch zu dolmetschen. Mit Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch kommt das Gerät schon klar, in Zukunft sollen noch viele weitere Sprachen folgen. Bei Indigogo geht die Unterstützung für „The Pilot“ durch die Decke, mehr als 2,6 Millionen US-Dollar wurden schon eingesammelt. Auf die Idee kam Firmengründer Andrew Ochoa übrigens, als er ein Date mit einer Französin hatte und sich nicht mit ihr unterhalten konnte.



Waverly Labs – A World Without Language Barriers

Copyright Waverly Labs

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein