We Feel Fine – beeindruckende weltweite Bloganalyse

„Wee Feel Fine“ ist mal wieder einer dieser sehr interessanten und wirklich beeindruckenden Web-Visualisierungen. Diesmal geht es um Gefühle, welche in Blogs überall auf dieser Welt zum Ausdruck kommen.

Und so funktioniert es:

„We Feel Fine“ durchsucht alle Blogs die es nur finden kann auf die beiden Phrasen „I feel“ und „I am feling“. Als Blogquelle dienen Technorati, Blogger, WordPress ect. Nachdem diese Phrase gefunden also wurde, analysiert „We Feel Fine“ jenen Satz, in dem die Phrase vorkommt, auf 5000 vordefinierte Wörter, welche ein Gefühl ausdrücken. Also z.B. better, afraid, alone usw.

Wurde eines oder mehrere dieser Wörter gefunden, kommt der Satz in die Datenbank und kann mit unzähligen anderen Gefühlsausdrücken auf unterschiedlichste Weise visualisiert werden.

Dadurch, dass viele Blogs auf WordPress, Blogger und Co. gehostet werden, ist über die URL des Blogs ja auch direkt der Autor bekannt und auch sein Profil in diesen jeweiligen Diensten. Dort sucht „We Feel Fine“ dann Informationen wie Geschlecht, Wohnort und Alter heraus und verbindet diese Infos mit dem Gefühl, welches auf dem Blog gefunden wurde.

Durch den Wohnort kann dann z.B. auch die aktuelle Wetterlage mit einberechnet werden und so sind dann u.a. Tendenzen zu erkennen, dass bei schlechtem Wettert eher negative Gefühle geäussert werden.

Insgesamt scannt „We Feel Fine“ auf diese Weise ca. 20’000 Gefühle pro Tag und bereitet sie auf beeindruckende Weise visuell auf.

Wirklich eine der besten und umfangreichsten Web-Visualisierungen die ich jemals gesehen habe! Also einfach mal reingucken auf „We Feel Fine“ und staunen! ;)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein