„We Need To Talk“: Passiv-aggressive Handlettering-Botschaften an die Welt

We-Need-To-Talk-Klonblog
Das Leben schreibt ja bekanntlich die besten Geschichten. Bei Shauna Lynn Panczyszyn aus Orlando wurde so der Grundstein für ein ganz bestimmtes Projekt gelegt. Die Handlettering-Künstlerin hatte da einen Vorfall mit ihren Nachbarn. Sie waren der Meinung, ihren Müll vor der Tür zu deponieren, was viele hungrige Waschbären ins Haus lockte. Für genau solche und scheinbar andere vom Mars kommende Menschen hat sie das Projekt „We Need To Talk“ ins Leben gerufen. Hier werden diese Übeltäter mit passiv-aggressiven Botschaften konfrontiert. Die handgeschriebenen Notes kann man sich übrigens auch ausdrucken – falls man selbst mit solch einer Spezie zu tun hat.

We-Need-To-Talk-Klonblog2
We-Need-To-Talk-Klonblog3
We-Need-To-Talk-Klonblog4
We-Need-To-Talk-Klonblog5
We-Need-To-Talk-Klonblog6
We-Need-To-Talk-Klonblog7
We-Need-To-Talk-Klonblog8
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein