Weite Bilder, wenig Musik: Video „Vast Iceland“

Nicht jeder kauft sich mal eben an ’nem Montag ein Flugticket nach Reykjavík, fliegt an ’nem Mittwoch raus und setzt sich samstags in den Flieger zurück. Nee, wirklich nicht. Zum Glück hatten Sean Stiegemeier und Brian Baldwin Kamera und Drohne dabei, als es nach Island ging, um das eiskalte Abenteuer festzuhalten.

Lots of wind, weather, glorious clouds and landscapes. Oh yea and some savage birds that did not want us in their territory.“

Zurück in Los Angeles können uns die Filmemacher daher „Vast Iceland“ in seiner ganzen Schönheit zeigen. Anders als bei vielen anderen spektakulären Naturfilmchen wird das Erlebte nicht von einem donnernden Soundtrack übertüncht. Im Gegenteil. Nahezu puristisch hören wir das tosende Meer, das Heulen des Windes und dazwischen – ein paar zarte Anschläge am Klavier. Wie sieht’s jetzt aus? A Ticket to Reykjavík anyone?

(via) Copyright  Sean Stiegemeier & Brian Baldwin

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein