Wenig Licht für Mara Brova

Verträumt steht die junge Dame am Fenster, das die einzige Lichtquelle für den ansonsten dunklen Raum ist. Später, als sie es sich auf dem Bett bequem macht oder im Spiegel anschaut, bekommen wir sie schon deutlicher zu Gesicht. Dennoch: Der Fotograf Vincent Amar hat sich für eine eher spärliche Beleuchtung entschieden, als er kürzlich das Model Mara Brova für das Online-Magazin „B-Authentique“ abgelichtet hat.

So fällt es auch nicht weiter ins Gewicht, dass Amar ein schlichtes Hotelzimmer als Location für das Shooting gewählt hat. Der Fotograf, der in Paris lebt und arbeitet, ist ein großer Fan von Motorrädern und betreibt in seiner Heimatstadt die Tuning-Werkstatt Le French Atelier. Auf Instagram zeigt er allerdings nur seine Model-Bilder. Mara hat auch ein Side-Business und verkauft unter dem Namen Balincraft Masken und Skulpturen aus Pappmaché. Sie ist ebenfalls auf Instagram zugegen.







(via) Copyright Vincent Amar

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein