Wenn das Ende der Welt naht: Ab in den Luxus-Bunker!


Erinnerst Du Dich noch an den 1999er Film „Eve und der letzte Gentleman“? Als mit der Kubakrise in den 1960er Jahren der Kalte Krieg seinen heißesten Punkt fand, versetzte ein möglicher Atomkrieg US-Bürger und Einwohner der Sowjetunion gleichermaßen in Aufregung. Doch kaum einer hat es damals dermaßen auf die Spitze getrieben wie der fiktive Charakter Calvin Webber (Christopher Walken), der unter strengster Geheimhaltung sein Haus in einem unterirdischen Bunker nachgebaut hat. Ein fälschlicherweise als nuklearer Angriff gedeutete Flugzeugabsturz führt dazu, dass er, seine Frau und Sohn für Jahrzehnte im Bunker ausharren, während sich die Welt oben weiterdreht.

Ich hab nicht schlecht gestaunt, als ich feststellte, dass es offenbar auch heute Menschen à la Calvin Webber gibt, die ihr Geld in unterirdische Bunker investieren. „The Presidential“ vom Bunkerbauer Rising R kommt komplett mit 9 Schlafräumen, 5 Bädern, Küche, Gewächshaus, Fitness-Center, Arbeitszimmer und Garage. Für Strom, Wasser und ausreichend Sauerstoff wird gesorgt. Kostenpunkt: Für vier Millionen Dollar ist man dabei.

Underground Complex Bunker Tour LuxPresidential

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein