Wenn die Psyche krank ist: Gemma Correll illustriert, wie sich das anfühlt

Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog
Der Mai ist in Amerika seit vielen Jahren zum „Mental Health Awareness Month“ ernannt worden. Anlässlich dazu wurden Betroffene aufgerufen, einfach mal in Worte zu beschreiben, wie es sich anfühlt, an einer psychischen Erkrankung zu leiden. Über den Hashtag #mentalillnessfeelslike kamen so allerhand Vergleiche zu Tage. Einige empfinden das Ganze so, als ob ein Elefant auf ihrer Brust säße oder sie permanent motivationslos sind. Die Aufgabe von Gemma Correll aus Kalifornien war es nun, diese Einsendungen passend zu illustrieren. Eine hübsche Aktion für ein schwieriges Thema, das auf diese kreative Art und Weise mehr Beachtung geschenkt werden soll.

I’m working with Mental Health America this month to ilustrate #mentalillnessfeelslike submissions.

Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog2
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog3
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog4
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog5
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog6
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog7
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog8
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog9
Gemma-Correll-mentalillnessfeelslike-Klonblog10
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein