Wenn einem Schuhdesigner die Achillessehne reißt …

… dann ist das schmerzhaft. Trotzdem legt Jeremy Sallee nicht einfach nur die Beine hoch, sondern sucht fortwährend nach Verbesserungsmöglichkeiten an Ferse, Futter und Fußbett. Nicht ganz uneigennützig, könnte man meinen. Schließlich lässt sich eine solche Verletzung unter anderem durch gutes Schuhwerk vermeiden.

Doch nicht nur Not macht erfinderisch, sondern auch der Blick zurück. Der Designer, der aktuell Schuhe für Ralph Lauren entwirft, hat zuvor am Fusion DMX und Alpha von Reebok mitgewirkt. Für seine #AchillesSeries hat er jedoch die Kicks von Puma und Adidas genauer unter die Lupe genommen, nicht zuletzt weil Puma Hoops kürzlich, nach zwei Jahrzehnten Abstinenz, die Rückkehr zu den Körben gefeiert hat.

Jeremy Sallee nahm das Comeback zum Anlass, ein paar alte Treter fit für die Zukunft zu machen. Ob sich das Unternehmen mit den drei Streifen und die Firma mit der Raubkatze im Logo etwas von den Konzepten abschauen werden?








(via) Copyright Jeremy Sallee

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein