Wenn Photoshop gewöhnliche Frauen in „Models“ verwandelt

photoshop-experiment
Andronica, Sierra, Kate und Ella – vier ganz gewöhnliche Frauen – haben an einen Experiment teilgenommen, von dem wahrscheinlich viele Damen träumen: Einmal Cover-Model einer bekannten Zeitschrift sein. Sie waren am Ende allerdings nicht so begeistert. Aber ganz langsam. Die Mädels wurden für das Shooting vorbereitet, geschminkt und dann abgelichtet. Das wars aber nicht gewesen. Heutzutage darf natürlich ein wenig Retusche hier und da nicht fehlen. Dann bekommt man die Fotos endlich zu sehen und…erkennt sich nicht mehr wieder. Allerdings nicht im positiven Sinne, denn die Fotos stellten am Ende überhaupt kein realistisches Bild mehr dar. Die Reaktionen der Damen gibt es jetzt im Video zu sehen.

photoshop-experiment2
photoshop-experiment3
photoshop-experiment4

(via)

2 Kommentare

  1. Digitale Bildbearbeitung ist eine tolle Möglichkeit, um Fotos zu optimieren und zu perfektionieren. Doch muss man sich bewusst sein, dass diese erstellten Produkte nicht der Wirklichkeit entsprechen, sie sind eine Darstellung einer fehlerfreien Traumwelt. Gerade Jugendliche messen sich oft an diesen unerreichbaren Idealen, verbringen Stunden mit ihren Aussehen und sind doch niemals völlig zufrieden. Ich finde, die Fotos in den Zeitschriften sollten natürlicher aussehen und vielleicht auch teilweise kleine Macken und Fehler aufweisen…vielleicht würde dann die Realität von der künstlich erzeugten Fantasiewelt wieder besser unterschieden werden können.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein