Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen

Santambrogiomilano-Klonblog
Eigentlich bauen wir uns ein Dach über den Kopf, um uns sicher zu fühlen, zurückzuziehen und ganz ungestört in unsere eigene private Welt abzutauchen. Die Bewohner dieses Hauses im Wald setzen eher auf Transparenz. Hier gibt es zwar nicht mal Fenster, aber die werden auch nicht benötigt. Schließlich besteht das komplette Haus aus Glas. Realisiert wurde „La Casa Del Bosco“ vom architektonischen Design-Studio SantambrogioMilano aus Italien, die vornehmlich mit Glas arbeiten. Deshalb ist auch das Innenleben sowie das Interior des gläsernen Palastes ganz transparent – egal ob Bücherregal, Bett, Küchenzeile oder die Treppe. Damit werden alle Grenzen aufgebrochen, die vorher durch dicke Wände und Mauern gezogen wurden.

Santambrogiomilano-Klonblog2
Santambrogiomilano-Klonblog3
Santambrogiomilano-Klonblog4
Santambrogiomilano-Klonblog5
(via)

1 Kommentar

  1. OMG das sieht Geil aus ABER das Glashaus steht einfach mal mitten im Winter im Wald wie zur hölle wird es warm dadrinne??? Und wer ptzt alle die Scheiben?? :D Ansonsten aber schöne Architektur :)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein