Google erklärt Street View mit Bauklötzen

Mit der Einführung von Street View hat auch das Image Googles (mal wieder) einen kleinen Kratzer bekommen. Die Themen Datenschutz und Privatsphäre werden heiss diskutiert und längst nicht jeder ist darüber erfreut, sein Haus oder sogar sich selber auf den Street View Aufnahmen wiederzufinden.

Der Skepsis entgegenzuwirken hat Google in Japan einen Werbespot veröffentlicht, der die Ängste der Menschen nehmen soll. Es wird spielerisch erklärt, wie der Service funktioniert, und vor allem wieviel Wert man darauf legt, ganz private Daten wie Nummernschilder oder Gesichter unkenntlich zu machen.

Und man muss sagen, das ist mal ein typisch japanischer Werbespot. Total schräg, eher etwas für Kinder als für Erwachsene und so informativ wie ein Bauklotz. Aber wie immer mit sehr viel Witz und Humor ausgestattet!

Er erinnert mich übrigens stark an die japanische Chrome-Werbung. Wahrscheinlich steckt die selbe Agentur dahinter!

2 Kommentare

  1. „so informativ wie ein Bauklotz“ Das trifft den Nagel auf den Kopf! =)
    Aber witzige Werbung … vielleicht ein bisschen in die Länge gezogen!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein