„When I’m A Dad“ – Ein Buch über das zukünftige Ich eines Designers

When-I-am-A-Dad-Klonblog
Wo seht ihr euch eigentlich in 10 Jahren? Sitzt ihr irgendwo am fernen Strand und geniesst eine Auszeit oder würde sich gar nicht so viel verändern? Der junge Londoner Designer Tom Anders Watkins hat da schon genauere Vorstellungen. Im Rahmen eines D&AD Wettbewerbs kreierte er sein Projekt When I’m A Dad. Die Aufgabe lautete nämlich, sich sein zukünftiges Ich auszumalen. Also machte sich der Kreative an die Arbeit und kreierte ein Kinderbuch mit all den Sachen, die er mit seinem Sohn anstellen würde. Damit aber nicht genug. Sein Konzept umfasste außerdem eine Website, auf der in Form von animierten GIFS weitere Gelübde präsentiert werden. Damit möchte er auch andere (zukünftige) Väter inspirieren. Schöne Idee, wenn der Sprössling das Buch später mal in den Händen hält und kontrollieren kann, ob Papa sich an alles gehalten hat…

A project where I had to decide what I wanted to be in the future. Mine was a mix of being able to inspire people and to be a father myself.

When-I-am-A-Dad-Klonblog2
When-I-am-A-Dad-Klonblog3
When-I-am-A-Dad-Klonblog4
When-I-am-A-Dad-Klonblog5
When-I-am-A-Dad-Klonblog6
When-I-am-A-Dad-Klonblog7

(via)

2 Kommentare

  1. Huch, dann bricht ja die ganze Lebensplanung zusammen, wenn es – wie bei mir geschehen – eine Tochter wird … was fängt man(n) mit der denn bloß an?! ;-)

    PS: Keine Sorge, ans Lagerfeuer und sogar aufs Motorrad wollen auch Mädchen. Und die Monster unterm Bett erlegt meine selbst.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein