Wiederbelebt: Alte Scheune bekommt neuen Standort


Die Wurzeln des Sebastopol Barn House liegen in der Peripherie New Yorks. Dort hat man es sorgsam in seine Einzelteile zerlegt, welche wiederum im US-Bundesstaat Texas katalogisiert, gesäubert und schließlich für den neuen Standort, inmitten der Weinanbaugebiete Nordkaliforniens, aufgemöbelt worden sind.

Das Architekturbüro Anderson and Anderson hat der alten Scheune am neuen Standort noch einen modernen Anbau aus Beton verpasst. Ein schmaler Durchgang verbindet Alt und Neu. Der zarte Kontrast von Tradition und Moderne wird von weiteren Designfinessen getragen: Die vertikal verlaufende Holzverkleidung der Scheune steht der horizontalen Linienführung des Neubaus gegenüber. Das Interieur des alten Hauptgebäudes wird von den freiliegenden Holzbalken bestimmt. Durch großzügige Glasschiebetüren flutet natürliches Licht ins Innere. Gleichzeitig wird eine nahtlose Verbindung zur Umgebung hergestellt.




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein