Wiederbelebung alter Architektur: Das demontierbare 6×6-Meter-Haus

snygo_files001-richard-roger-haus
Die Idee dieses Hauses war, Kriegsopfern in Frankreich schnell und günstig ein neues Heim zu geben. 1944 entwarf Jean Prouvé die Vorlage hierfür. 2015 nun hat Architekt Richard Rogers neues Leben in diese eingestaubte Blaupause gehaucht. Die Grundlage entstammt Prouvés Plänen, doch hat Rogers der modernen Adaption zwei Container hinzugefügt, in denen Küche und Bad Platz finden.

The adaptation of Jean Prouvé’s 6×6 Demountable House by Rogers Stirk Harbour + Partners is based on the original plans with the addition of modern living facilities including external bathroom and kitchen pods as well as a series of service trolleys providing hot water and solar-powered electricity.“

Nicht fehlen dürfen heutzutage natürlich Solarenergie und eine Heißwasseraufbereitung, die beide auf rollbaren Servicewagen draußen stehen. 6 mal 6 Meter groß ist der Wohnraum, eine kleine Familie könnte in dem demontierbaren Haus Ferien machen – und das quasi überall, wo man die Stelzen hierfür im Boden versenken kann. Doch dauert der Aufbau eindeutig länger, als ein paar Heringe fürs Familienzelt in den Boden zu hämmern. Wie der genau funktioniert, könnt ihr euch im Video unten ansehen.








Jean Prouvé 6×6 Demountable House, adaptation by Rogers Stirk Harbour + Partners | RSHP

Copyright Patrick Seguin / RSHP

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein