„Wobbly Wood“: Dieses Spielzeug ist aus anderem Holz geschnitzt

Geschnitztes Holzspielzeug ist um einiges umweltfreundlicher als das gegossene Plastikzeug. Doch einen Nachteil haben Spielsachen aus Holz. Na ja, sie wirken eben hölzern. Leblos irgendwie. Nicht so, wenn Jeff Soan Hand anlegt. Mit einer speziellen Verarbeitungstechnik für was er Wobbly Wood nennt – also Wackelholz – erwachen Robbe, Pinguin und Giraffe zum Leben. Dafür unterteilt er das Holz in unterschiedliche Segmente, die nach Fertigstellung auf Berührung reagieren, etwa wenn die Kids ihr neues Holzhaustier streicheln.

Der Brite hat in den 1960ern Kunst und Design am Goldsmiths College in London studiert. Als er zufällig an eine „Wackelratte“ aus Chile geriet, sollte das den Ausschlag für seine spätere Karriere als Spielzeugdesigner geben. Mit einem Kurs zur Spielzeugherstellung am London College of Furniture hat er die nötigen Skills erworben und fertigt seit 1987 „lebendiges“ Holzspielzeug – am liebsten aus Sperrmüll, Treibholz, Paletten und anderen recycelten Materialien.







(via) Copyright Jeff Soan

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein