Wohnen im Bus – dieses Tiny Home auf Rädern steht zum Verkauf

Ab einem gewissen Kilometerstand heißt es: Ende im Gelände. Haben alte Fahruntersätze ihren Dienst getan, landen sie entweder auf dem Schrottplatz oder werden teils für’n Appel und’n Ei verscherbelt. Für die US-Amerikanerin Jessie Lipskin war der für 7.000 Dollar auf Ebay gelistete 1966er GMC Greyhound Bus ein Angebot, das sie nicht ablehnen konnte. Also schlug sie 2015 zu und werkelte fortan an ihrem Tiny Home auf Rädern.

Drei Jahre später und gut 100.000 Dollar leichter hat sie den Bus richtig gemütlich eingerichtet. Hier lässt’s sich aushalten. Doch weil Jessie aus beruflichen Gründen bald über den großen Teich hüpfen wird, steht ihr mobiles Zuhause derzeit zum Verkauf auf Craigslist. Außerdem stehen die Räder unter Jessies Bus momentan still. Mit ihrem Automatik-Führerschein darf sie den Koloss gar nicht vom Stellplatz auf die Straße bewegen. Schade eigentlich.

Andere Bus-Restauratoren schätzen vor allem die Mobilität. Und wenn man sich die DIY-Tiny-Homes von Luke und Rachel sowie von Hank so anschaut, will man am liebsten auch direkt einsteigen.







1966 Greyhound Commuter Bus Tiny Home: FOR SALE! @thebustinyhome on IG

(via) Copyright Jessie Lipskin

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein