„Woodshed“ ist gar kein Holzschuppen, sondern ein luxuriöses Wohnhaus


Eingebettet in die Green Mountains, einem Mittelgebirge im US-Bundesstaat Vermont, liegt ganz unscheinbar der „ Woodshed“ (wörtlich: Holzschuppen) vom Studio Birdseye Design. Im leicht abschüssigen Gelände, umsäumt von Laub- und Nadelbäumen, hinterlässt dieser „Schuppen“ zunächst keinen bleibenden Eindruck. Bewusst wurde diese Oase der Ruhe mit einfachsten Mitteln in die grüne Umgebung eingegliedert. Vorbild für das Design war tatsächlich der traditionelle Holzschuppen.

In rustikal-rauem Grau kleiden wiederverwendete Zaunlatten die Fassade. Durch bodentiefe Panoramafenster, die um die Ecke laufen, entsteht ein zarter Kontrast, der neugierig auf das Interieur macht. Nach zurückgenommenem Design im Außenbereich, wird innen umso mehr auf Luxus und Extravaganz gesetzt: Maßgeschneiderte Möbel vom Sofa bis zur Stehlampe und im Zentrum – steht kein Fernseher, sondern ein scheinbar schwebender Kamin, der die schöne Aussicht veredelt.

















Copyright by Jim Westphalen (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein