Wunderschöne Miniaturgemälde auf müllreifen Teebeuteln

snygo-teabag-painting11
Malerin Ruby Silvious ist nicht nur äußerst kreativ, was ihre Motive angeht, sondern auch bezüglich der Untergründe ihrer Werke. Im letzten Jahr verfolgte sie emsig das Projekt „363 Days of Tea“, bei dem sie täglich ein Miniaturgemälde auf etwas gemalt hat, das sich in vielen Haushalten im Biomüll findet: gebrauchte Teebeutel. Das sp spannend recycelte Material stellt durch seine Fragilität eine besondere Herausforderung dar und verlangt der gebürtigen Phillippinerin mit Sitz in New York eine Menge Fingerspitzengefühl für ihre feine Pinselarbeit ab.

Und das mit Erfolg, bis auf einen zweitägigen Neujahrsurlaub zu Beginn der Challenge hat Ruby wirklich jeden Tag ein ganz einzigartiges Werk erschaffen und lässt uns nebenbei noch Einblick in ihre leckere Teeauswahl haben. Die Heißgetränkeliebhaberin führt ihre künstlerische Teeliebe übrigens weiter, 2016 heißt ihr Folgeprojekt „52 Weeks of Tea“.























Copyright by Ruby Silvious (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein