WWF präsentiert das „Global Warming Menu“ in Paraguay

Global-Warming-Menu-WWF
Asunción – die Hauptstadt von Paraguay – ist eine der heißesten Städte der Welt. Doch das liegt leider nicht allein an der Klimazone. Innerhalb der letzten 50 Jahre wurden ca. 80% der Wälder vernichtet. So wurden gleichzeitig wichtige Schattenspender zerstört. Der WWF wollte nun auf die wichtige Rolle unserer Bäume und die Gefahren der Globalen Erwärmung aufmerksam machen. Dafür luden sie zu einem besonderen Essen ein – mitten auf der Straße. Gebrutzelt wurde nur mit der Hitze des aufgeheizten Asphalts. Und da waren nicht nur Spiegeleier machbar…

Global-Warming-Menu-WWF2
Global-Warming-Menu-WWF3
Global-Warming-Menu-WWF4

(via)

1 Kommentar

  1. Hut ab, echt tolle Werbeidee vom WWF. Ich glaube, die Menschen müssen die Auswirkungen der globalen Erwärmung wirklich bildlich dargestellt bekommen, um sie auch realisieren zu können. Ein wirklich schlauer Schachzug der Organisation, das Phänomen der Klimaerwärmung mithilfe von Spiegeleiern und anderen gebratenen Speisen zu konkretisieren. So bleibt die globale Erwärmung kein schwammiger Begriff mehr, sondern wird greifbarer und vorstellbarer. Daumen hoch für die Idee!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein