Yuni Yoshida zerlegt Essen in seine Pixel-Bestandteile

Vom (Fleisch-)Laibchen einmal abgesehen, was macht einen richtig guten Burger aus? Knackiger Salat, saftige Tomaten, zerlaufener Käse und das alles zwischen knusprigen Brötchenhälften! So könnte man das Ganze beschreiben. Man kann die Gaumenfreude aber auch noch ganz anders auf den Punkt bringen, wie Art Director Yuni Yoshida eindrucksvoll beweist.

Für die Serie „Pixelated“ hat die Japanerin einige Lebensmittel und Speisen in ihre Pixelbausteine aufgedröselt, um ausgewählte Qualitäten der Zutaten freizulegen. Wie so ein Salat-, Tomaten-, Käse- oder Krumen-Pixel aussieht, erfährst du hier. Du kannst dich aber auch direkt zu Instagram klicken, um zu schauen, welchen Augenschmaus die kreative Dame sonst noch so fabriziert.


(via) Copyright Yuni Yoshida

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein