Zaha Hadid Architects beleuchten die Fassade des Karlsruher Schlosses


In Karlsruhe konnten sich Bewohner und Touristen in den vergangenen Wochen an einem interessanten optischen Schauspiel erfreuen. Die Firma Zaha Hadid Architects hatte an die langgezogene Fassade des Karlsruher Schlosses eine Lichtinstallation mit dem Titel „Behaviour Morphe“ geworfen. Dabei ging das 300 Jahre alte Gebäude eine Symbiose mit dem futuristischen Konzept ein. Dieses entstand in Zusammenarbeit mit den Künstlern Mubbasir Kapadia, Andy Lomas und Max Cooper.

Während die digitalen Künstler Kapadia und Lomas für die visuellen Effekte zuständig waren, lieferte der Musiker Cooper den Sound und den Rhythmus zur Installation. Entstanden ist sie anlässlich der Schlosslichtspiele, die vom 3. August bis zum 15. September in Karlsruhe stattfanden. Zaha Hadid, die Gründerin und Namensgeberin von Zaha Hadid Architects, starb im März 2016 im Alter von 65 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihr Unternehmen setzt dennoch seine weltweiten Tätigkeiten fort.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein