Zauberkünstler macht scheinbar das Unmögliche möglich: unsichtbare Menschen

Zwei Zutaten sind für gelungene Zaubertricks essentiell: ein bisschen Aberglaube auf Seiten des Publikums und perfekte Absprachen mit dem eigenen Team. Justin Willman hat sein professionelles Leben der Illusion verschrieben und nutzt seine Tricksereien heute, um uns zu veräppeln und zum Lachen zu bringen. Für eine Episode seiner neuen Netflix-Show „Magie für die Menschen“ hat er ein ambitioniertes Ziel vor Augen: zwei Menschen unsichtbar machen. Na ja, oder zumindest die zwei dazu bringen, dass sie glauben, unsichtbar zu sein.

When I was a kid I put a tooth under my pillow, went to sleep, and in the morning there was money there. That tangible evidence was more than enough proof to make me believe in the tooth fairy. To find out how far I could take that premise, I set up a large flash-mob style social experiment all to convince one guy he had turned invisible.“ – Justin Willman

Damit das funktioniert, ist ein williges Publikum von Eingeweihten gefragt, das den Schabernack von vorne bis hinten mitspielt. Angeblich handelt es sich um ganz gewöhnliche Menschen, die auch mal Teil eines Zaubertricks sein wollten – vielleicht aber auch um Schauspieler. Ob ihnen die Illusion vom unsichtbaren Mann gelingt?


Magic For Humans | Justin Willman Makes This Guy Think He's Invisible | Netflix

(via) Copyright Justin Willman I Netflix

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein