Zeren Badar „zerstört“ Gemälde mit Leckereien

accident-Zeren-Badar
In New York City lebt der Fotograf Zeren Badar. Er war es, der sich ein Paar alte Gemälde schnappte und sie mit untypischen Dingen in Verbindung brachte. Für seine „Accident„-Serie verwendete er nämlich Nudeln, Gurken, Kondome, Kekse, Ketchup, jede Menge Süßkram und Fische und verwandelte die alten Kunstwerke in leckere Collagen. Bei einigen entsteht dadurch auch eine Art Doppelsinn. „In many ways, I examine new type of still life“, so Zeren selbst über sein Projekt.

accident-Zeren-Badar2
accident-Zeren-Badar3
accident-Zeren-Badar4
accident-Zeren-Badar5
accident-Zeren-Badar6
accident-Zeren-Badar7
accident-Zeren-Badar8
accident-Zeren-Badar9
accident-Zeren-Badar10
(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein