Zuhause beim Star-Architekten Paulo Mendes da Rocha

snygo-paulo-mendes12
Architekten planen den ganzen Tag lang Häuser für anderen Leute. Deshalb ist es umso interessanter, zu sehen, wie sie selbst wohnen. Der preisgekrönte brasilianische Architekt Paulo Mendes da Rocha hat jetzt einen Einblick in sein Haus in São Paulo gewährt. Wie man es von seiner Arbeit gewohnt ist, hat da Rocha auch für seine eigenen vier Wände verstärkt zu Beton und Stahl gegriffen.

Doch trotz der eher kühlen Materialien wirkt das Haus des Star-Architekten richtig einladend. Das liegt zum einen an der interessanten Platzierung der großen Betonblöcke, aus denen das Haus besteht. Zum anderen hat da Rocha auch bei der Inneneinrichtung ein gutes Händchen bewiesen. Zwar verzichtet er komplett auf Grünpflanzen, aber die braucht er angesichts der Umgebung seines Hauses auch nicht. Da Rocha wird dieser Tage 87 Jahre alt und ist seit über 60 Jahren als Architekt tätig.








(via)

4 Kommentare

  1. Schade, dass der Bausparvertrag nicht mehr für Tapeten und Farbe gereicht hat.
    So sieht es trist wie in einem Knast aus.
    Aber er kann ja dafür noch sparen und es nachholen.

  2. Hallo Mathelehrer, ist doch super gemütlich und die Tapete liegt sozusagen auf dem Boden. Ich würde sofort einziehen. Die Architektur und die Proportionen sind einfach wunderbar. Mit Tapeten und Farbe wäre dieses dieses Bauwerk ruiniert.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein