Zweistöckiger Anbau bietet Licht, Luft und Blick auf den Innenhof

snygo-austin-maynard-architectaustin-maynard-architects-alfred-house-melbourne-australia-designboom-048
Zu klein wurde es den Eigentümern in ihrem Häuschen in Melbourne. Sie engagierten die Architekten von Austin Maynard und baten um die Ausgestaltung von mehr Wohnraum. Die Designer des australischen Planungsbüros erhielten damit keinen einfachen Auftrag: Zwar bot ein Garten Platz für eine Erweiterung des Hauses, doch wäre mit dunklen Räumen und einem schlecht genutzten Außenbereich zu rechnen gewesen.

Die Architekten entschieden sich, einen recht ungewöhnlichen Weg zu beschreiten, indem sie um das künftige Gartenstück herum bauten und es nicht – wie in den australischen Vororten üblich – direkt an die Straße setzten. Der zweistöckige Anbau des schnuckeligen Häuschens zeigt sich nun licht- und luftdurchflutet, denn die Fensterfronten lassen sich nach vorne und zum Innenhof komplett aufschieben. Die lange Küchenzeile steht somit quasi im Garten, vom Esstisch aus lässt sich der Blick raus genießen. Und oben findet sich auf einer Art Galerie – klein, aber fein – ein sehr clean gestalteter Arbeitsbereich.











all images by tess kelly (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein